Die wechselvolle geschichtliche Entwicklung unseres Hauses

Seit über 40 Jahren zählt die Wicker-Gruppe zu den führenden Anbietern klinischer Rehabilitation im Raum Hessen und Südniedersachsen. Der hohe Bedarf an neurologischen Rehabilitationsmaßnahmen gab den Ausschlag zur Erweiterung des Kooperationsspektrums um eine Neurologische Fachklinik.

Nach umfangreichen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen konnte das ehemalige Hotel Westend in Bad Wildungen als Neurologische Klinik Westend 1992 eröffnet werden. Schon bald erforderte der steigende Bedarf eine Erweiterung des Gebäudekomplexes. Durch die Anbindung der ehemaligen Klinik Glückauf wurde die Kapazität an Patientenzimmern und Therapieräumen im Jahre 1999 deutlich erhöht. Seit dem prägt die Brücke zwischen beiden Gebäuden die äußere Architektur unseres Hauses.

Ab 2014 wurde die Erweiterung der Endoskopie, Erneuerung der Röntgenabteilung, Anschaffung eines Computertomographen sowie die Etablierung eines eigenen klinischen Labors vorgenommen. Seit 2016 wurde zudem die Intensivstation umgebaut und auf 26 Betten erweitert. Im Frühjahr 2017 feierte die Klinik die Fertigstellung der seit 2014 stattfindenden Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen.